Gewohnheiten ändern … aber wie?

Stellen Sie sich bitte einen Ironman-Triathleten vor. Er schwimmt fast 4 Kilometer, dann radelt er mal eben 180 Kilometer und läuft zum krönenden Abschluss einen [...]

Abschalten mit Häkchen – Gebrauchsanweisung für unser Gehirn

»Heute habe ich wieder nichts geschafft!« Wie oft hören wir das im Selbstgespräch oder von anderen. Dieser Satz verhindert Entspannung und die Aktivierung des Belohnungszentrums im Gehirn. Die Folge kann sein, dass sich das Hamsterrad noch schneller dreht, Schlafstörungen auftreten. Über die Zeit des wahrgenommenen »Nicht-Schaffens« schwindet das Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten. Das Gefühl der Selbstwirksamkeit sinkt.

Was heißt hier Burnout?

Eine weibliche Führungskraft, 42 Jahre, Leiterin eines Teams im Controlling, suchte Unterstützung für folgende Problemstellung: sie war vor 6 Monaten zur Leiterin des Teams befördert worden, in dem sie selbst als Teammitglied viele Jahre aktiv war. Mit den meisten Mitgliedern des Teams hat sie über die Jahre ein nahezu freundschaftliches Verhältnis aufgebaut. Es gibt jedoch einen Kollegen, der sich seit der Beförderung merkwürdig verhält: Er hat sich stark zurückgezogen, achtet streng auf die Einhaltung formaler Wege und beäugt sie in Besprechungen kritisch. Sie hat den Eindruck, ...

von |17 Oktober 2016|Coaching, Krisenintervention|