Der Bundestag hat heute in zweiter und dritter Lesung den Entwurf zum PrävG [Drucksache 18/4282] unter Einbindung der Beschlussempfehlungen des Ausschusses für Gesundheit [Drucksache 18/5261] verabschiedet. Es wird nun dem Bundesrat zugeleitet. Das Gesetz ist nicht zustimmungspflichtig. Es wird zum 01.01.2016 in Kraft treten.

Der Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement [BBGM e.V.] begrüßt ausdrücklich die Zielsetzung des Gesetzes, nämlich die Prävention und die Gesundheitsförderung in Deutsch- land wesentlich zu stärken. Insbesondere begrüßt der BBGM e.V. die Hervorhebung der Bedeutung des betrieblichen Settings für die Gesundheitsentwicklung in unserem Land.

Eine Ausweitung der finanziellen Mittel der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Allerdings bedarf es hier deutlich weitergehender Regelungen, um das Betriebliche Gesundheitsmanagement [BGM] in den Unternehmen, insbesondere den kleinen und mittelständischen Unternehmen [KMU] nachhaltig zu stärken. Die Gesetzliche Krankenversicherung GKV ist zwar ein wichtiger Akteur im BGM, aber nicht der einzige. Das Gesetz lässt notwendige ergänzende Finanzierungsregelungen vermissen, welche aber bezüglich der Gesamtverantwortung durch die Arbeitgeber sowie der übrigen Träger der Sozialversicherung wichtig wären. Hier sieht der BBGM deutlichen Korrekturbedarf. mehr