Die seelische Gesundheit steht im Oktober deutschlandweit im Fokus der Aufmerksamkeit. Rund um den WHO Welttag der seelischen Gesundheit am 10. Oktober starten von Rostock bis München zahlreiche Aktionswochen, die über psychische Erkrankungen, ihre Prävention und Behandlungsmöglichkeiten vor Ort aufklären wollen. Rund 50 Städte und Regionen sind in diesem Jahr dabei und bieten der interessierten Öffentlichkeit ein breites Angebot 800 Veranstaltungen zu verschiedensten inhaltlichen Schwerpunkten. Die WHO hat für 2015 das Thema „Dignity in Mental Health“ ausgegeben und will ein Bewusstsein dafür schaffen, was noch getan werden muss, damit Menschen mit psychischen Erkrankungen überall in Würde leben können. In München stellen die Veranstalter mit dem Leitspruch „Seelisch gesund (auf-)wachsen“ vor allem die Psyche von Kindern und Jugendlichen ins Zentrum der Aktivitäten. Dabei geht es z.B. um Gesundheit im Studium, Essstörungen und Cybermobbing. Erstmals finden dort auch spezielle Workshops zum Thema „Migration und Flüchtlinge“ für Helfer und Berater statt.